FANDOM


Orion Evander
zur Person
Geschlecht: männlich
Alter: 18
Haarfarbe: rot
Augenfarbe: grün
Infos
Art: Scion
Haus von: Athen
Fähigkeiten: Wasser kontrollieren
Erdbeben erzeugen
Herzen kontrollieren
Über Wasser laufen
Status: Blutsbruder von Helen Hamilton und Lucas Delos
Champion von Cassandra Delos
Träger des Goldenen Zweigs von Aeneas
Oberhaupt des Hauses von Rom
Erbe des Hauses von Athen
Dritter Führer der Rogue-Scions
Erbe von Aeneas
Bote von Nemesis
Abbild: Hades
Aeneas
Adonis
Auftritte
Auftritte in: Göttlich verloren, Göttlich verliebt
Am besten tötest du mich gleich, Lucas, weil ich mich nicht von ihr fernhalten werde. Das kann ich nicht. — Orion zu Lucas über Cassandra in Göttlich verliebt

Orion Evander ist einer der Hauptcharaktere der Göttlich-Trilogie. Er ist ein Rogue-Scion aus den Häusern Rom und Athen. Cassandra Delos ist seine feste Freundin.

VorgeschichteBearbeiten

Orion wurde mit den Kräften Erdbeben zu erzeugen und das Meer zu kontrollieren, geboren. Daraufhin wollte ihn das Haus von Athen aussetzen und sterben lassen, wie es Tradition war, da die Kraft Erdbeben zu erzeugen, zu gefährlich sei. Sein Vater brachte es aber nicht übers Herz und versteckte ihn. Als die anderen das herausfanden, kamen sie, um den damals zehnjährigen Orion zu töten. Daedalus verteidigte ihn und tötete dabei drei Mitglieder seines Hauses. Orion musste seinen Vater verlassen, da zwischen ihnen nun der Erinnyen-Fluch herrschte, und allein zurechtkommen.

Orions Mutter tötete ihren Bruder Adonis, als er versuchte, ihren ungeborenen Sohn umzubringen, da er den Verdacht hatte, Orion sei der Tyrann. Der Mord an ihrem eingenen Bruder und der Krieg zwischen den Scions ließ Leda verstört zurück und sie erlitt immer wieder Wutanfälle, die sie irgendwann in den Wahnsinn treiben. Je älter Orion wurde, desto schwerer fiel es Leda, ihn von ihrem Bruder Adonis zu unterscheiden. In einem ihrer Anfälle griff sie Orion an und versuchte ihn umzubringen, da sie ihn mit ihrem Bruder verwechselte. Von da an, konnte Orion nicht mehr in der Nähe seiner Mutter sein.

Als Leda dem Wahnsinn verfiel, nahm Orion ihren Platz als Anführer ein, doch das Haus von Rom akzeptierte ihn nicht und so musste er von klein auf sowohl vor den Mitgliedern dieses Hauses, als auch des Hauses von Athen fliehen. Einzig und allein Daphne Atreus verteidigte ihn als kleinen Jungen, nachdem er auch seinen Vater nicht mehr sehen konnte.

Von einem Kampf mit dem Cousin seiner Mutter, Corvus, einem Mitglied des Hauses von Rom, trug er eine große Narbe auf dem Rücken, der Brust und dem Oberschenkel davon. Trotzdessen gewann Orion den Kampf und tötete Corvus. Zu diesem Zeitpunkt war er gerade einmal elf Jahre alt.

AuftritteBearbeiten

Göttlich verlorenBearbeiten

Das erste Mal trifft er auf Helen, als sie im Treibsand der Unterwelt gefangen war. Orion sieht sie und es gelingt ihm sie aus dem Treibsand zu ziehen. Bei einem späteren Besuch entdeckt Helen ihn in einer hügeligen Prärie, wie er eine Harpyie bekämpft. Sie versucht, zu ihm zu kommen, wird aber vorher geweckt.

Rest folgt

Göttlich verliebtBearbeiten

Folgt

PersönlichkeitBearbeiten

Helen beschreibt ihn als sehr nett und mitfühlend. Er ist ein äußerst fröhlicher Mensch, der immer auf alles vorbereitet ist. Orions Humor gefällt Helen und sie kann verstehen, warum er schweigt, sobald seine Vergangenheit angesprochen wird. Er versucht, die Erinnerungen an diese schlimme Zeit ohne seine Eltern zu verdrängen. Orion hatte eine erschütternde Kindheit, da er als Kind bereits auf der Flucht leben musste und er weder bei seiner Mutter - die in mit ihrem Bruder verwechselte und töten wollte - noch bei seinem Vater - bei welchem der Erynnchen-Fluch wirkte- sein konnte. Das Haus von Rom akzeptierte ihn nicht, und das Haus von Athen wollte ihn umbringen, da er die Fähigkeit besaß, Erdbeben zu erzeugen. Orion hatte nie ein familiäres Umfeld, das ihn liebte, und deshalb schätzt er seine Freundschaft zu Helen und den Anderen sehr.

AussehenBearbeiten

Orion hat rote, schulterlange Locken, wohlgeformte, volle Lippen und und grüne Augen. Insgesamt ist er ziemlich groß, breitschultrig und muskulös. Drei dicke, knochenweiße, wulstige Narben überziehen seine Brust, den linken Oberschenkel und seinen Rücken, parallel zur Wirbelsäule. Außerdem hat er auf dem rechten Wangenknochen unterhalb des Auges ein Muttermal in Form einer Träne. Er sieht aus wie die männliche Version seiner Mutter Leda.

FamilieBearbeiten



 
unbekannt
 
unbekannt
 
unbekannt
 
unbekannt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cassiopeia
 
Daedalus
 
Leda
 
Adonis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Orion
 
Cassandra
 



BeziehungenBearbeiten

DaphneBearbeiten

Daphne kümmert sich um ihn, seit er auf der Flucht ist. Er kennt sie schon seit er denken kann und ist gut mit ihr befreundet.

HelenBearbeiten

Helen lernt Orion in der Unterwelt kennen. Er hilft ihr, sich in der Unterwelt zurecht zu finden, und rettet sie mehrfach. Später werden sie zu Blutsbrüdern. Helen entwickelt Gefühle für ihn, doch sie sind nicht mit dem zu vergleichen was sie für Lucas empfindet. Die beiden küssen sich mehrere Male und kommen sich näher, doch es wird beiden bewusst, dass Helen eigentlich Lucas liebt und geben die Beziehungsversuche auf. Schließlich ist Helen eine von Orions besten Freunden und sie stehen sich sehr nahe.

HectorBearbeiten

Hector und Orion lernen sich durch Daphne kennen. Nachdem Hector zum Ausgestoßenen geworden ist, gibt Daphne ihm Orions Handynummer, da beide nun in gewisser Weise dasselbe Schicksal teilen. Sie freunden sich an und Hector ist extrem begeistert von Orion und schwärmt von ihm gegenüber Helen, obwohl er ihn noch nicht einmal persönlich kennt. Nachdem der Erinnyen-Fluch gebrochen ist, vertieft sich ihre Freundschaft und sie werden beste Freunde.

LucasBearbeiten

Lucas ist zu Anfang extrem eifersüchtig auf Orion, da dieser mehr Zeit mit Helen verbringt und eine Beziehung mit ihr eingehen könnte, im Gegensatz zu ihm (zu der Zeit als alle denken, dass Helen und Lucas Cousin und Cousine sind). Wenn es darauf ankommt arbeiten sie jedoch perfekt zusammen und sind ebenfalls Blutsbrüder. Allerdings missfällt es Lucas sehr, dass Orion jetzt mit seiner kleinen Schwester Cassandra zusammen ist

CassandraBearbeiten

"Kitty-Katze" wie sie von ihm genannt wird, hält sich zunächst gerne in Orions Nähe auf, da dieser dafür sorgt, dass sie nicht von den Parzen heimgesucht werden kann. Trotz seiner Fähigkeit Gefühle in die Herzen anderer zu sehen, bemerkt er Cassandras aufkeimende Gefühle für ihn zunächst nicht und sieht in ihr nur das kleine Mädchen. Orion wird ihr Champion und somit Beschützer des Orakels. Nachdem Cassandra wieder von den Parzen heimgesucht wird, Atropos, die schlimmste der Parzen, sie quälte und Cassandra bewusstlos wird, spürt Orion endlich seine Liebe zu ihr. Lucas ist nicht begeistert von dieser Beziehung und traut Orion nicht wirklich, doch das hält ihn nicht von einer Beziehung ab. Nach dem Angriff von Lucas, nach seinem Kuss mit Cassandra, meint Orion, dass Lucas ihn gleich töten solle, wenn er wollte, dass er sich von ihr fern hält, denn das kann er nicht. Cassandra und er werden ein Paar. Sie sind an Aeneas und Kassandra aus der griechischen Mythologie angelehnt.

ZitateBearbeiten

Das ist nicht deine Familie. Wir sind deine Familie. — Lucas zu Orion über sich, Helen, Hector und Cassandra in Göttlich verliebt

Dann sind wir jetzt ein Team, Das dürfte ein interessantes Treffen werden. — Orion über sich, Helen, Lucas, Cassandra und Hector in Göttlich verliebt

TriviaBearbeiten

  • Unsterblich, solange er will
  • Kann sich - wie viele aus dem Haus von Athen - in ein Pferd verwandeln
  • Als Sohn Aphrodites, wirkt der Cestus bei ihm nicht
  • Als Bote von Nemesis versperrt er den Parzen die Sicht in die Zukunft, wenn er in ihrer bzw. Cassandras Nähe ist.
  • Offiziell Kanadier
  • Darf schwere Baumaschinen führen
  • Wurde in Neufundland geboren
  • Sohn von Zeus, Poseidon und Hermes oder Ares
    • Erbte von Zeus seine Begeisterung für erotische Abenteuer
    • Erbte von Poseidon die Fähigkeit über Wasser zu gehen
    • Trägt den goldenen Zweig des Aeneas

NavigationBearbeiten